Mit der richtigen Gesichtsreinigung bekommen Sie Hautprobleme in den Griff

Fragen Sie sich das auch?

 

Warum soll ich nach dem Aufstehen das Gesicht reinigen, werde ich doch beim Schlafen nicht schmutzig.

Lisa, ist einigermaßen verzweifelt. Sie ist 42 Jahre und klagt über unreine Haut, wie sie sie zuletzt mit 17 hatte.
Meine erste Frage gilt der Reinigung.
 „Make-up entferne ich mit irgendeiner Reinigung und dann nehme ich noch ein Mizellen-Gesichtswasser. Wenn ich ungeschminkt bin, wasche ich mir das Gesicht nur mit Wasser. Bei den Cremen, da spare ich nicht. Ich verwende immer die teuersten Pflegecremen.“
An Lisa’s Antwort merke ich, dass sie der Reinigung keinen allzu großen Stellenwert beimisst.
Aber da genau liegt, wie man so schön sagt, der Hase im Pfeffer. 
Sie können die tollste, teuerste Creme auf die Haut geben, sie wird ihre Wirkstoffe nicht entfalten können, wenn die Reinigung nicht passt.
Zum Thema passende Reinigung und welche Schwindeleien da betrieben werden, schauen Sie sich das Video von einer sympathischen, klugen jungen Forscherin an, die die Dinge kritisch benennt und anspricht.

Und jetzt noch zu unserer Titelfrage.  „Gesichtsreinigung nach der Nacht“

Wenn Sie gut „mützeln“ fällt das unter Schönheitsschlaf, der Ihnen die Hautalterung ganz ordentlich verzögert. Im Land der Träume werden Stoffwechselprozesse in Gang gesetzt. Kollagen und Elastin werden gebildet. Das Schlafhormon Melatonin ist ein starkes Antioxidans zum Schutz Ihrer Haut.
Beginnen Sie den neuen Tag mit einer schönen Gesichtsreinigung mit Amphoteren Tensiden.
Entfernen Sie Schweiß Talg und alle Ausscheidungsprodukte der Nacht.
Geben Sie Ihrer Haut die Kraft, mit den Stressfaktoren des Tages wie schlechte Luft, Sonneneinstrahlung, Stress und Ärger fertig zu werden.
Fazit: Viele Hautprobleme können vermieden werden, wenn die Reinigung perfekt auf Ihre Haut abgestimmt ist.
Schauen Sie sich unsere drei erstklassigen Reinigungsprodukte von Optiphi an. 
Welche für Sie dann wirklich passt, eruieren wir mit dem Optiphi Hauttest, den wir kostenlos und unverbindlich mit Ihnen machen. 
Noch ein liebevoller Tipp von mir: Wechseln Sie den Bezug Ihres Kopfpolsters alle 5-7 Tage. Fühlt sich schön an, kostet wenig und hilft ungemein, unreine Haut in den Griff zu bekommen.